Kölala und 70er Ball

Zu Beginn des Jahres ist es wieder so weit, es ist Ball- und Faschingszeit! Die aktuelle Ausstellung zeigt Fotografien vom Ball der Siebzigjährigen und der Faschingszeit aus vergangenen Jahrzehnten.

 

Aber wussten Sie auch, dass…

 

…seit 1979 zur Faschingszeit der 13er Rat die Regierungsgeschäfte der Stadt übernimmt?

 

…man früher den Fasching begrub? Die Glasmacher der Köflacher Glasfabrik veranstalteten früher einen eigenen Faschingsumzug. Eine Strohpuppe, der „Fasching“, stellte symbolisch die Laster der vergangenen Tage dar. Sie wurde mitgetragen und anschließend mit Alkohol begossen, angezündet und dann brennend in den Gradnerbach geworfen wurde.

 

…das Blochziehen früher nur stattfand wenn es im Vorjahr keine Hochzeit gegeben hatte? Ein Junggeselle wurde als Bräutigam verkleidet auf das Bloch gesetzt und musste dann die Ersatzbraut aus dem Wald ehelichen.

 

…der Ball der Siebzigjährigen im Jahr 1950 vom damaligen Bürgermeister Albert Zach ins Leben gerufen wurde und der erste seiner Art in Österreich war?

 

…die berühmten Riesenfrankfurter eigens für den 70er Ball hergestellt werden?