Weltbilder - Werner Koschar - bis 21. Dezember 2018

1952 in Graz geboren erlernte Werner Koschar zuerst das Tischlerhandwerk und widmete sich anschließend der Innenarchitektur und dem Design. Auf vielen Reisen durch die 5 Kontinente lernte er nicht nur die zahllosen Spielarten dieser beiden Bereiche kennen, sondern kam so auch mit der Malerei in Berührung.

Fasziniert von diesen Erfahrungen begann er als 40-jähriger damit, sie künstlerisch umzusetzen und seine Werke der Öffentlichkeit zu präsentieren; seine Ausstellungen fanden in Paris, Aixen-Provence, Kassel und Graz großen Anklang. Das Zusammenwirken von Architektur, Landschaft und Kultur wurden zum Grundthema in Werner Koschars Werk.

"Koschars Stil entwickelt sich auf der Leinwand einerseits durch spannende Farbkontraste und Formkonfigurationen und andererseits über seine charakteristische, unverwechselbare Malmethoden: Selten benutzt er den Pinsel, er arbeitet mit Messer und Spachtel, oft und gerne auch mit den bloßen Händen und verwendet sowohl Öl-, als auch Acrylfarben sowie Materialien wie Leinwand, Pappe oder Sand; so verleiht er, neben dem farblichen Spiel, der Bildoberfläche eine dreidimensionale Struktur. Durch die so enstehende Plastizität kehren seine abstrakten und konkreten Weltbilder völlig verschiedene, überraschende Stimmungen heraus. Die Gemälde werden damit zu Repräsentanten einer sich andauernd verändernden Welt."

Dr. Möhrle, Kunsthistoriker, Paris 2008



Die Ausstellung präsentiert rund 70 Werke. Viele Gemälde entstanden aus den Anregungen, die Werner Koschar auf zahlreichen Reisen gewinnen konnte. Daneben greift er zu Mitteln der abstrakten Malerei, wenn er für das menschliche Auge unsichtbare Dimensionen darstellt, die ebenso zu unserem Dasein gehören wie Landschaften, Bauwerke und Städte.
Seine Werke - ob in abstrakter oder in konkreter Form - repräsentieren so die Besonderheiten unserer Welt.

Um eben diese Besonderheiten näher zu bringen, wird er seine sehr persönliche Eröffnungsrede dazu benutzen, Sie auf eine gemeinsame Weltreise an jene Orte mitzunehmen, die diese Weltkarte zeigt.

"Meine Gemälde sollen Brücken sein, die in neue Länder, neue Welten, neue Dimensionen führen. Sie wollen den Blick erweitern und dazu beitragen, sich bewusst zu machen, wie glücklich wir uns schätzen können, in einer so wunderbaren Welt leben zu dürfen." (Werner Koschar, Köflach 2018)

Öffnungszeiten

Mi - Fr   12.00 - 17.30
Sa - So 13.00 - 17.30

Dauer der Ausstellung: Freitag, 23.11. - Freitag, 21.12.2018

Preise

Unsere aktuellen Eintrittspreise:
Erwachsene: € 3,00
Kinder (bis 14 Jahre): € 1,00
Studenten, Lehrlinge, Präsenz- und Zivildiener, Senioren: € 2,00
Familienkarte (2 Erwachsene mit Kindern) € 7,00

Presse, Reiseleiter, Autobuslenker haben freien Eintritt.

(alle Preise inkl. 10% Umsatzsteuer)