Kultur in Köflach

"Kultur beruht auf dem, was von den Menschen gefordert wird und nicht auf dem, was sie geliefert erhalten."
Antoine de Saint-Exupéry, Die Stadt in der Wüste

In der Stadtgemeinde Köflach fordern die Menschen keine Kultur, sie leben Kultur! Und sie leben vor allem die Vielfalt der Kultur! Denn wo fängt Kultur an und wo hört sie auf? In Köflach überall, und nirgendwo. Die Lipizzanerstadt ist in jeglicher Hinsicht geprägt von Kultur.

Einen wesentlichen Part übernimmt dabei natürlich das Kunsthaus Köflach, das 2003 im Zuge der Landesausstellung „Mythos Pferd“ in Köflach entstanden ist, und in dem sich auch die Bibliothek der Stadtgemeinde befindet. Aber die Kultur beschränkt sich in Köflach längst nicht nur auf das Kunsthaus. Im Sommer etwa wird von Juni bis September zum Kultursommer geladen. Jeden Freitag finden, an den unterschiedlichsten Plätzen im Gemeindegebiet, Konzerte, Kinoabende, Lesungen und dergleichen statt, die von den Köflacherinnen und Köflachern kostenlos besucht werden können.

Hinzu kommen noch eine Vielzahl von Brauchtumsveranstaltungen. Wie etwa der Magdalenakirtag, der einer der ältesten Jahrmärkte der Steiermark ist und dessen Geschichte mehr als 800 Jahre zurück reicht. Oder auch der Lipizzaner Almabtrieb der alljährlich mit einem großen Fest begangen wird.

Kultur ist aber auch Kommunikation, Begegnung und Zusammenleben, und damit verbunden Lebensqualität. Und was bringt mehr Lebensqualität, als wenn man sich wohlfühlt. Aus diesem Grund ist es der Stadtregierung auch ein großes Anliegen das Ortsbild von Köflach permanten zu verschönern.

Und zu recht kann man die Thermen-, Lipizzaner- und Kulturstadt auch als „Blumenstadt“ bezeichnen. Schließlich gewann man den Titel „Schönste steirische Blumenstadt“ bereits fünfmal und nahm mit Erfolg am Europäischen Blumenschmuckwettbewerb „Entente Florale“ teil. Und vor allem die bunten, ausgefallenen Stadtdekorationen mit denen die Gemeinde Jahr für Jahr punktet, sorgen weit über die Landesgrenzen hinaus für Schlagzeilen und Gesprächsstoff.