Winterwonderland

Big Band Köflach

Zum 17. Mal performte die Bigband Köflach unter Bandleader Günter Riedenbauer ihr traditionelles Winterwonderland im Volksheim Köflach, das an beiden Tagen ausverkauft war. Neben dem Hörerlebnis war es heuer die neue Beleuchtung, die dem Konzert eine besondere Note verpasste.


Im ersten Set spielte die Band Titel, die noch nie aufgeführt wurden. "God rest you merry gentlemen", ein altes Weihnachtslied aus dem Englischen mit besonders interessantem Arrangement. Ein weiterer spannender Titel war "Rudolph the rednosed reindeer", diesmal in einem Arrangment des Pianisten Markus Weller und gesungen von Lisi Gressl. Mit "Jingle Bells" ging es weiter. Die Band überraschte dann mit einer völlig neuen Gesangsbesetzung, denn gleich sieben Vokalisten sorgten für Stimmung.


Moderator Walter Zapfl führte auch durch den zweiten Teil mit Titel von Udo Jürgens, Tschaikowksy und auch Weihnachtsliedern. Bei "Melikaliki Maka" gab es am Sonntag eine Überraschung. Ganz spontan sprang Maria Mulej, die achtjährige Tochter des Leadtrompeters auf die Bühne und sang gemeinsam den Part mit drei Sängerinnen.


Nach dem fast dreistündigen Konzert klang der Abend bei der After Show Party im kleinen Saal mit stimmungsvoller Jazzmusik aus. "Zwei sehr gelungene Abende", freute sich Riedenbauer. "Perfekt getunte Band, grooviger Rhythmus, samtes und zugleich expolives Gebläse, feiner Gesang, trockene, humorvolle Moderation, perfekter Sound im Saal und eine tolle Licht-Show."


Woche Voitsberg - 11.12.2018
www.meinbezirk.at/voitsberg/c-leute/achtjaehrige-sprang-auf-die-buehne-und-sang_a3095220

(c) Foto KOREN

(c) Foto KOREN

(c) Foto KOREN

(c) Foto KOREN

(c) Foto KOREN

(c) Foto KOREN

(c) Foto KOREN