Krampuslauf in Köflach

Die Tore zur Unterwelt haben sich wieder geöffnet –

750 Krampusse sorgten für Aufregung

Es waren des Teufels finstere Gesellen die letzten Samstag die Stadtgemeinde Köflach heimsuchten. Denn bereits zum 3. Mal luden die Köflacher Gruabnteifln in der Lipizzanerstadt zum großen Krampuslauf, und rund 6000 Besucherinnen und Besucher folgten der Einladung.

Begonnen hat alles vor fünf Jahren mit einer Krampus Show am bfi Parkplatz, heute gilt der Krampusumzug in der Stadtgemeinde Köflach, als einer der größten in der Steiermark. 41 Gruppen mit insgesamt 750 Krampussen, Perchten, Engeln und Feuerspukern zogen auch in diesem Jahr wieder durch die Köflacher Innenstadt und sorgten bei einigen für Unbehagen.

Organisiert wurde der Krampuslauf von den Köflacher Gruabnteifln. Der Verein, der nächstes Jahr sein 10jähriges Bestandsjubiläum feiert, besteht derzeit aus 35 aktiven Krampussen, wobei die Organisation des Laufes auf den Schultern von Obmann Matthias Pichler und seinem Stellvertreter Jürgen Meirhofer lastet.

Selbst nehmen die Köflacher Krampusse Jahr für Jahr ab Oktober an etwa fünfzehn Läufen sowie drei Ausstellungen teil, wobei erst Mitte Dezember im vollen Terminkalender wieder etwas Ruhe einkehrt, und die Krampusse ihre Felle schließlich wieder an den Nagel hängen.

Der Termin für den Krampuslauf in Köflach im nächsten Jahr steht in jedem Fall schon fest, also unbedingt den 23. November schon jetzt im Kalender rot anstreichen.

(c) Robert Cescutti

(c) Robert Cescutti

(c) Robert Cescutti

(c) Robert Cescutti

(c) Robert Cescutti

(c) Robert Cescutti

(c) Robert Cescutti

(c) Robert Cescutti

(c) Robert Cescutti