Bürgerversammlung

Und plötzlich ist alles finster! –

Krisenmanagement in den eigenen vier Wänden

Was tun wenn es in den eigenen vier Wänden plötzlich finster wird? Wie schütze ich mich vor einem Brand, und kann ich Maßnahmen ergreifen damit ich kein Opfer einer Hochwasserkatastrophe werde?

In Kooperation mit dem steirischen Zilivschutzverband, der Freiwilligen Feuerwehr sowie den Stadtwerken, lud die Stadtgemeinde Köflach am Donnerstagabend zur Bürgerversammlung ins Volksheim ein. Neben Heribert Uhl und Anton Schober vom steirischen Zivilschutz, referierte der Kommandant der FF Köflach ABI Markus Murgg, sowie Dir. Ernst Knes von den Stadtwerken Köflach über die Themen Hochwasserschutz, Brandschutz und Blackout

Denn die Frage ist nicht ob es zu einem Blackout kommen wird, sondern wann? – so der ein wenig schockierende Tenor der Experten. Und die Folgen eines totalen Stromausfalles wären enorm. Abgesehen davon dass es natürlich kein Licht geben würde, würde es auch kein Wasser geben. Denn ohne Strom können die Pumpen nicht arbeiten und somit kein Wasser in die Haushalte befördern. Das heißt aber, dass auch die Toilettenspülungen nicht funktionieren würden, zudem würden die Mobilfunknetze ausfallen, man könnte nicht mehr tanken, eine bargeldlose Bezahlung wäre auch nicht mehr möglich, und ohne Strom könnte man nicht einmal von seinem Konto Bargeld abheben.  

Ein Thema also dass nicht zu unterschätzen ist, weshalb die Stadtgemeinde Köflach auch intensiv an ihrem Blackout Krisenplan arbeitet.

Die Erkenntnis des Abends – es ist zwar beruhigend dass sich so viele Stellen intensiv mit diesem Szenario auseinandersetzen und beschäftigen. Denn sowohl der steirische Zivilschutzverband, als auch die FF Köflach und die Stadtwerke Köflach, aber natürlich auch die Verantwortlichen der Stadtgemeinde Köflach sind darum bemüht bestmöglich für den Ernstfall gerüstet zu sein, dennoch aber ist es wichtig Eigenverantwortung zu übernehmen und sich selbst mit diesen Themen auseinander zu setzen und vor allem vorzusorgen.

Informationsbroschüren zum Thema Blackout und Hochwasserschutz liegen im Rathaus Köflach auf und können jederzeit kostenlos im Bürgerservice abgeholt werden.