Firmung in Köflach

Mund-Nasen-Schutzmasken durch Wirtschaftshof verteilt

Die Firmung hat für viele Jugendliche und junge Erwachsene eine besondere Bedeutung.

Im Rahmen des Firmgottesdienstes in der Pfarrkirche St. Magdalena am 11. Juli, wurden aufgrund der nach wie vor nicht unkritischen Situation im Zusammenhang mit COVID-19 die Firmsakramente in zwei Gruppen, nämlich um 8:30 Uhr und um 10:30 Uhr gespendet.

Um einen Anstieg der Corona-Erkrankungszahlen aufgrund der örtlichen Situation in der Kirche weitestgehend auszuschließen, hat Bürgermeister Helmut Linhart in Absprache mit Pfarrer Mag. Johannes Baier weitere Maßnahmen getroffen, um die Durchführung der Firmfeierlichkeiten unter größtmöglichem Schutz aller zu ermöglichen: so verteilten Mitarbeiter des Wirtschaftshofes der Stadtgemeinde Köflach jeweils vor den einzelnen Feierlichkeiten um 8:30 Uhr und 10:30 Uhr in den Eingangsbereichen zum Kirchenraum für alle Besucher Mund-Nasen-Schutzmasken und zwischen den beiden Firmspenden wurden die Sitzreihen in der Kirche fachgerecht desinfiziert.

Die Stadtgemeinde wünscht allen Beteiligten einen wunderbaren Festtag, sowie den Firmlingen alles Gute für ihren weiteren Lebensweg und schöne Sommerferien!