Lichterfest

Advent, Advent EIN Lichtlein brennt… und in Köflach brennen sogar TAUSENDE

Seit dem 17. Jahrhundert ist es Brauch, in der Weihnachtszeit einen Tannenbaum mit Lichtern zu schmücken. Dieser Tradition verwehrt sich natürlich auch die Stadtgemeinde Köflach nicht, weshalb seit vielen Jahren, immer pünktlich vor dem ersten Adventsonntag, ein Lichterfest gefeiert wird.

In diesem Jahr war es am 29. November wieder so weit. Ab 16.00 Uhr erwartete die Besucherinnen und Besucher am Rathausplatz ein breites Rahmenprogramm. Gestartet wurde mit der Eröffnung des Eislaufplatzes der heuer erstmals am Rathausplatz errichtet wurde. Und noch ein Novum bot das diesjährige Lichterfest. Um 16:30 Uhr wurde am Rathausplatz nämlich zur Adventkranzsegnung gebeten. Um 17:00 Uhr wurde dann schließlich feierlich mit musikalischer Umrahmung, durch das Trompetenensemble der Musikschule Köflach unter der Leitung von Manfred Mulej und dem Duo AnnaGramm, die Weihnachtsbeleuchtung in Betrieb genommen und sowohl der Christbaum, als auch die Köflacher Innenstadt verwandelten sich wieder in ein einziges Lichtermeer.

Und während die Eltern und Großeltern am Rathausplatz einen Punsch genießen konnten, gab es für die Jüngsten eine weihnachtliche Märchenstunde mit Franziska Kren-Leitgeb.

Damit sich die Lipizzanerstadt Köflach in der Weihnachtszeit in ein Winter-Wunderland verwandelt, bedarf es natürlich zahlreicher helfender Hände. In diesem Jahr erhielt der Bauhof der Stadtgmeinde tatkräftige Unterstützung von den Schülerinnen der HLW Köflach. StR Dipl.-Päd. Marianne Landsmann hat im Zuge des Praxisunterrichtes gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern, Tannengirlanden für die Torbögen die in der Innenstadt aufgestellt sind, sowie für die großen Adventkränze die in Köflach und Graden angebracht werden, gebunden. Zudem wurden die Christbäume beim Eislaufplatz wieder von den Schulen und Kindergärten der Stadt geschmückt.